Fagri me Saltsa Portokali (Zahnbrassenfilet auf Orangensoße)

Zutaten für 4 Personen 
1,8 kg Zahnbrasse 
2 Esslöffel Olivenöl 
Salz 
50 gr Butter 
Saft von 2 Orangen 
1 Glas Weißwein 
Safran 

Zutaten für die Beilage 
1 Knoblauchzehe 
3 Stück rote Beete 
1 Esslöffel Olivenöl 


Zubereitung der Beilage 
Wickeln Sie die rote Beete in Alufolie und lassen Sie diese im Backofen auf 180 Grad für ca. 1 Std. garen. Abkühlen lassen, die Haut abziehen und in kleine Stücke schneiden. Die Knoblauchzehe fein hacken, in Olivenöl geben und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Die rote Beete mit Salz abschmecken und mit dem Olivenöl und dem Knoblauch beträufeln. 

Zubereitung der Fische 
1,8 kg entspricht ca. 6 frische Zahnbrassen á 300 gr. Es können auch größere Fische sein, geschuppt und ausgenommen. Lassen Sie sich den Fisch beim Kauf filetieren. In einer Pfanne die Hälfte des Olivenöls geben und auf mittlerer Hitze die Fischfilets nacheinander sanft anbraten, einmal wenden und zur Seite warm stellen, salzen. Der Bratvorgang der Fischfilets darf nicht länger als 2 Minuten pro Seite sein. Zubereitung der Soße Das Olivenöl (1 Esslöffel), die Butter, den Knoblauch in eine Pfanne geben und anbraten bis der Knoblauch seine Aromastoffe abgibt, dann den Knoblauch entfernen. Mit dem Weißwein ablöschen und den Orangensaft dazugeben. Mit einem Schneebesen die Soße zuerst schlagen und dann einreduzieren lassen. Den Safran zum Schluss dazugeben. Die Fischfilets auf einer Platte anrichten, die Soße darüber gießen und mit der roten Beete ergänzen. Gekochte Kartoffeln und ein kühler Chardonnay Weißwein sind die besten Begleiter dazu. 

Kali Orexi!