Fasolia me Chorta pano se saltsa Piperias - Bohnen mit Löwenzahn auf P

Zutaten für 4 Personen
2 gelbe Paprikaschoten entkernt und klein geschnitten

2 orange Paprikaschoten entkernt und klein geschnitten

200 g mittelgroße weiße Bohnen (über Nacht im kalten Wasser eingeweicht)

1 Zwiebel

500 g Löwenzahnsalat

Etwas Olivenöl

100 ml Weißwein

Salz und frisch gemahlenen Pfeffer

1 Teelöffel Weißweinessig

1 Tl Cognac oder Weinbrand 

1 Tl Senf 

Zubereitung
Die Bohnen abspülen, mit Wasser abdecken, die Zwiebel dazugeben, zum Kochen bringen und zugedeckt für ca. 1 bis 1 ½ Std. köcheln lassen. Die Flüssigkeit abgießen, die verkochte Zwiebel entfernen, erkalten lassen und zur Seite stellen. Mit Salz und frisch gem. Pfeffer abschmecken.

Die Paprikaschoten mit dem Weißwein und 2 Esslöffel Olivenöl für ca. 10 Minuten sanft köcheln lassen, bis das Gemüse weich geworden ist. Vorhandene Flüssigkeit nicht abgießen. Mit dem Pürierstab zu einer Mousse verarbeiten. 

Den Löwenzahn sehr gründlich waschen und alle harten Teile entfernen. In einem Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen und den Löwenzahn kurz darin blanchieren. Mit einer Schöpfkelle nach ca. 3 Minuten rausnehmen und etwas erkalten lassen. Man kann den Löwenzahn alternativ frisch (roh) verwenden oder statt Löwenzahn auch eine andere ähnliche Sorte nehmen. Essig, 2 Teelöffel Olivenöl, Cognac oder Weinbrand, Senf, Salz und Pfeffer verrühren und über den Löwenzahn gießen. Gut wenden. 

Anrichten Paprikamousse auf den Teller geben, die gekochten Bohnen mit Salz und frischem Pfeffer abschmecken und darauf legen. Den frischen oder kurz blanchierten Löwenzahnsalat locker auf die Bohnen legen. 

Ein leckeres Rezept, bestens als Vorspeise oder auch als Hauptgang geeignet. 

Kali Orexi!