Jouvarlakia (Hackbällchen-Suppe)

Zutaten für 4 Personen 
1 Tasse Reis 
1/2 kg Rindergehacktes 
1 Zwiebel feingehackt 
1 Ei geschlagen 
Petersilie gehackt 
Salz und frisch gemahlener Pfeffer 
3 Esslöffel Butter 
2 Esslöffel Tomatenmark 
Eine Prise Zucker 
Rinde von einer halben Zitrone 
3 Eigelb 
Saft von 1 Zitrone 
Hausgemachte Gemüsebrühe (2 Möhren, 1 Zwiebel, 2 Lorbeerblätter, 2 Gewürznelken, 2 Stängel Sellerie) 

Zubereitung 
Ca. 1 l Wasser in einem Topf geben und aus den oben erwähnten Zutaten eine Gemüsebrühe kochen und zur Seite stellen. Den Reis in heißem Wasser für ca. 10 Minuten kochen, abgießen und kalt stellen Gehacktes zusammen mit den Zutaten Zwiebel, Reis, Ei, Petersilie, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben, gut vermengen und zu kleinen Bällchen formen. In einer großen, flachen Kasserolle die Butter auf mittlerer Hitze erwärmen und die Hackbällchen sanft andünsten. Mit der Gemüsebrühe abdecken, Tomatenmark, Zucker, die Zitronenrinde dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und für ca. 40 Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen. Das Eigelb mit dem Saft der Zitrone schaumig schlagen. Etwas Flüssigkeit aus der Kasserolle nehmen und langsam zum Eischaum geben, dabei kräftig weiterhin schlagen. Den Vorgang noch zwei- bis dreimal wiederholen. Die Kasserolle vom Herd nehmen, ca. 3 Minuten ruhen lassen, dann die schaumige Sauce dazugeben und sanft schwenken. 
Kali Orexi!