Palamitha Plaki me Chorta - Schwertfisch mit Tomatensoße auf Löwenzahn

Zutaten für 4 Personen
4 dicke Scheiben vom Schwertfisch (pro Scheibe ca. 250 g)

2 Lauchstangen, klein geschnitten

1 große Zwiebel, klein gehackt

½ Bund Frühlingszwiebeln, grob gehackt

3 große Fleischtomaten in kleinen Stücken

1 Tomate in Scheiben

3-4 getrocknete Tomaten in Öl

3 Esslöffel Tomatenmark

2 rote Paprika in kleinen Stücken

2 Zucchini in Würfelstücke

2 Knoblauchzehen, feingehackt

Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Eine Prise Thymian

1 Teelöffel Paprikapulver

1 Teelöffel Zucker

4 Esslöffel Olivenöl

1 kg Löwenzahn
 
Zubereitung
In einer schweren Bratpfanne das Olivenöl leicht erhitzen und nacheinander die Zwiebeln, den Lauch und die Frühlingszwiebeln glasig werden lassen. Die getrockneten Tomaten zu einer Paste zerdrücken und zusammen mit dem Tomatenmark in die Pfanne geben und mit anbraten. Anschließend die Hälfte der Paprika, Tomatenstücke, Zucker, Thymian, Paprikapulver und Knoblauch dazugeben und ca. 10-15 Minuten kochen bis die Soße eindickt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. ¼ der Soße in der Pfanne lassen und mit der restlichen Tomatensoße den Boden in einer Auflaufform dünn bedecken. Die gewaschenen und getrockneten Fischstücke in die Form legen, die restliche Soße darauf verteilen und im Backofen bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen. 

In der Zwischenzeit zu der Tomatensoße in der Pfanne die Paprika und Zucchini geben, leicht anbraten und falls nötig mit Salz und Pfeffer noch abschmecken. In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen, salzen und den geputzten Löwenzahn darin kurz für 1-2 Minuten blanchieren. Anschließend in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben, damit die schöne grüne Farbe erhalten bleibt. Den Löwenzahn abtropfen lassen, in die Pfanne zur Gemüse-Tomatensoße geben und für einige Minuten bei mittlerer Hitze vorsichtig anbraten.

Auf einer Servierplatte den Löwenzahn mit dem Zucchini-Paprika Gemüse geben und die Fischstücke darauf legen.

Ein trockener Rose ist der beste Begleiter zu diesem leckeren Fischgericht. 

Kali Orexi!