Tigania – eine winterliches Pfannengericht aus der Region des Olymp

Zutaten für 4 Personen 

500 g große Champignons (oder andere Pilze Ihrer Wahl) 
3 mittelgroße Bauernwürste (kräftig im Geschmack – in diesem Rezept ist Wildschweinwurst verwendet worden) 
3 Frühlingszwiebeln (nur den weißen Teil verwenden) 
Zitronensaft von 2 Zitronen 
1 Esslöffel Honig 
10 Wacholderbeeren 
Salz und Pfeffer 
Etwas Olivenöl 
Frischer Thymian 
1 Glas Weißwein 

Zubereitung 

Die Wurst in Stücke schneiden und in einer heißen Pfanne ohne Fett geben, darin anbraten. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. In einer 2. Pfanne das Olivenöl geben, die Pilze in große Stücke schneiden und darin goldgelb anbraten. Frühlingszwiebeln in dicke Stücke schneiden und dazugeben, leicht andünsten, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Wacholderbeeren und den Honig zum Zitronensaft geben, umrühren und ca.10 Minuten ziehen lassen. Die Wurststücke in die Pfanne geben, einige Minuten schmoren lassen, den Zitronensaft mit Honig und den Wacholderbeeren dazu geben. Noch 2 Minuten schmoren, den Wein dazugeben, einige Male schwenken und mit frischem Thymian anrichten. Ein kräftiger Rotwein passt exzellent dazu! 

Kali Orexi!